Auftritt Deutsche Bahn in Berlin am 9. Juni 2016

von Redaktion

Als Keynote-Speaker auf der Tagung in Berlin

Die Deutsche Bahn wird ja normalerweise vor allem mit Verspätungen in Verbindung gebracht und gilt nicht gerade als Hort der Innovation.
Bei der diesjährigen Tagung des Geschäftsbereiches Vermietung/Marketing/ServiceStore hatte ich das Vergnügen, als Keynote-Speaker mit meinem Motivationsvortrag „Heiter kommt weiter! – Mit Humor zum Erfolg“ auftreten zu dürfen.

Teilnehmer dieser Tagung waren die sogenannten Anker-Mieter, also in sämtlichen Bahnhöfen präsente Geschäftskunden bzw. Geschäftspartner. Für mich bedeutete das, viele interessante Gespräche mit Vertretern großer Handels- und Gastronomieunternehmen wie Lidl oder Burger King führen zu können.

In Ihren Bahnhofskonzepten zeigte sich die Deutsche Bahn dabei durchaus selbstkritisch und innovativ. 
Selbstkritisch in der schonungslosen Bestandsaufnahme der noch zu bearbeitenden „Baustellen“ und innovativ nicht zuletzt durch ihr Förderprogramm für Startup-Unternehmen, sowie ihre Zukunftskonzepte für Einkaufen und Arbeiten in der Bahnhofswelt der Zukunft.

Ich habe viele interessante Anregungen mitgenommen und einige Vorurteile dagelassen.

Ferdinand Linzenich als Keynote-Speaker bei DB-Service

Zurück